zur Navigation springen

Swing-Orchester : Die Rückkehr des Bigband-Sounds

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Kieler Musiker haben ein Orchester für Jazz und Swing gegründet. Weitere Mitstreiter werden gesucht – im September soll es losgehen.

Glenn Miller, Benny Goodman, Duke Ellington oder Tommy Dorsey – Namen, die man automatisch mit Jazz und Swing und letztlich mit dem Bigband-Sound der 1930er und 40er Jahre verbindet. Die Kieler Musiker Rolf Fiesel und Christian Lange-Warnholz wollen diese Musik nun wieder auferstehen lassen und gründeten das „Swing Time’s Orchestra“.

„Wir hatten ein Orchester dieser Art gesucht, um mitzumachen, aber keines in Kiel oder Umgebung gefunden. Folglich gründen wir selbst eines“, sagt Rolf Fiesel. Christian Lange-Warnholz betont, dass es nicht nur den Sound der ersten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts geben soll: „Wir wollen nicht nur die Musik aufleben lassen. Neben der klassischen Besetzung des Orchesters soll auch das Outfit der Musiker passen“, so der Saxofonist. Und auch eine Moderation soll es bei den Auftritten geben – so wie früher eben.

Als Orchesterleiter konnten die Initiatoren den Kieler Musiker Philipp Broda gewinnen, der im Jazz zuhause ist und der sowohl in der Vergangenheit als auch aktuell mit verschiedenen Bigbands zusammenarbeitet. Präsentieren will das Orchester sein Programm, dessen unverwechselbarer Sound den direkten Weg in die Herzen und insbesondere auch in die (Tanz)Beine der Zuhörer finden soll, zu unterschiedlichsten Anlässen.

Auch wenn mit Arno Häger und einigen anderen bereits erste Mitstreiter gefunden wurden, werden noch weitere gesucht. „Das Minimum, das benötigt wird, sind 18 bis 20 Musiker, es dürfen aber auch gerne mehr sein“, sagt Fiesel. Ob Piano, Drums, Bass oder E-Gitarre, Saxophon Trompete, Klarinette oder Posaune: Wer ein Instrument spielt, Bigband- oder Orchestererfahrung sowie Lust am Sound dieser unvergessenen Ära hat, kann sich bei Christian Lange-Warnholz unter Tel. 0157/ 74 68 20 11 melden. Die Proben sollen wöchentlich am Mittwoch von 19 bis 21.30 Uhr in der Astrid-Lindgren-Schule in Klausdorf/Schwentinental stattfinden.

Und wenn alles klappt wie geplant, soll es im September losgehen und das „Swing Time’s Orchestra“ zu einem festen Bestandteil der Musikszene in und um Kiel werden, das das Publikum in die ‚richtige Stimmung‘ bringen will oder, um es mit Glenn Miller zu sagen, ‚In the mood‘.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2014 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert