zur Navigation springen

40-jähriges Bestehen : Die MVK steht nicht auf der Meckerliste

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Lob von allen Seiten: Beim Empfang zum 40. Geburtstag der Mülllverbrennung Kiel (MVK) zeigten sich alle Festredner sehr zufrieden mit dem Betrieb der Anlage. Pionier Wolf Hergenhan kam mit dem historischen Hammer von 1975 vorbei.

Nun. Die Zeiten, in denen die Kieler ihren Müll einfach über die Stadtmauern kippen konnten, sind längst vorbei. Das stellte Stadtrat Wolfgang Röttgers bei der Feierstunde zum 40. Geburtstag der Müllverbrennung Kiel (MVK) fest. Er sprach von einem vorbildlichen Umgang mit Abfall. Immerhin stammen heute 20 Prozent der Kieler Fernwärme aus der MVK-Einspeisung. Die Geburtstagsparty war fast eine Männergesellschaft. Zu den wenigen Frauen gehörte Sabine Schirdewahn, die Leiterin des Städtischen Eigenbetriebs Beteiligungen (SEK) – die MVK gehört zu 51 Prozent der Stadt.

Rüdiger Karschau, langjähriger SPD-Ratsherr und Vorsitzender des MVK-Aufsichtsrates, sieht die Anlage auf gutem Wege und für die Zukunft gerüstet. „Jedenfalls steht sie nicht auf der Meckerliste der Bevölkerung.“

Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck betonte als Hauptredner den „erheblichen Beitrag“ der MVK für die angestrebte Energiewende. Er plädierte zwar prinzipiell für das Recyceln, also für die Wiederverwendung der Rohstoffe im Abfall, hielt aber gleichzeitig fest: „Wenn man Müll verbrennt, dann bitteschön so wie hier in Kiel.“

In einem launigen Beitrag lieferte Norbert Rethmann, Chef des Remondis-Konzerns (der 49 Prozent der MVK-Anteile hält) Beispiele für die Abfall-Nutzung. Er sprach die Berge von Elektroschrott an und auch die Wirkstoffe, die in den Anlagen für tierische Verwertung gewonnen werden. „Wir leben in einer spannenden Zeit“, erklärte Rethmann.

Wolf Hergenhan gehörte 1975 zu den technischen Pionieren der MVK. Der 84-Jährige brachte dem heutigen Geschäftsführer Frank Ehlers ein originelles Geschenk mit: genau jenen Hammer, der vor 40 Jahren die erste Kesseldruckprüfung besiegelte.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2015 | 19:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen