Stundenlange Behinderungen : Defekter Gullydeckel führt zu Unfall auf der B76

Ein Lkw-Fahrer überfährt den hochstehenden Deckel trotz eines Bremsmanövers. Die Zugmaschine wird schwer beschädigt.

von
06. September 2018, 11:42 Uhr

Kiel | Ein defekter Gullydeckel hat am Mittwochnachmittag auf der B76 bei Kiel für Verkehrsbehinderungen gesorgt. Die Polizei teilte am Donnerstag mit, dass ein mit Baumstämmen beladener Lkw erheblich beschädigt wurde, nachdem der Fahrer gegen 16.30 Uhr auf der Preetzer Chaussee  in Richtung Kiel über einen schräg nach oben ragenden Schachtdeckel fuhr. Der 60-jährige Fahrer hatte noch versucht, eine Kollision durch ein Bremsmanöver zu verhindern.

Der Deckel zersprang beim Überfahren in mehrere Einzelteile, die sich über die gesamte Fahrbahn verteilte. An der Zugmaschine rissen die linke Achsanbindung sowie der Luftfederbalg. Verletzt wurde niemand.

Die Bergungsmaßnahmen dauerten rund fünf Stunden und führten zu größeren Verkehrsbehinderungen. Der Verkehr musste von der Polizei über vier Stunden einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Während die Baumstämme umgeladen wurden, sperrten die eingesetzten Beamten beide Fahrspuren der B76.

Da eine Reparatur des Schachtes in den Abendstunden nicht durchgeführt werden konnte, war die Unfallstelle bis Donnerstagmittag nur einspurig passierbar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert