zur Navigation springen
Kiel

22. Oktober 2017 | 03:45 Uhr

Das sind seine Themen:

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 10.Feb.2014 | 05:04 Uhr

Kiel als Wirtschaftsstandort stärken: „Denn Wirtschaftspolitik ist die beste Sozialpolitik. Wir brauchen gute Jobs ind er Stadt, damit die Menschen selbstbestimmt leben können. Ich möchte den Flughafen als Airpark erhalten, wir brauchen dort (MFG 5) eine gute Mischung aus produzierendem Gewerbe und Wohnen.“

Ich will, dass Kiel Industriestandort bleibt: „Da haben wir einen enormen Handlungsbedarf. Wenn wir die Chance haben, Industrie anzusiedeln, müssen wir sie nutzen. Das Voith seine Mitarbeiterzahl mal eben halbieren will, können wir nicht tatenlos hinnehmen.“

Soziale Brennpunkte: „Hier darf nicht mit dem Gießkannenprinzip verteilt werden, sondern wir müssen effektiv genau da helfen, wo Hilfe gebraucht wird. Wir können und müssen den Sumpf der Schwarzarbeit austrocknen, damit sich die billige Lohnsklaverei nicht mehr lohnt und die Zuwanderer nicht ausgenutzt werden.“

Bildung: „Wir brauchen gute, moderne Schulen für unsere Kinder und flexible Kitas, um Familie und Beruf vereinen zu können.“ Warum sollten Kieler Sie wählen? „Weil unsere Stadt es verdient hat, mit Herzblut verwaltet zu werden. Wie mein Slogan schon sagt: Aus Liebe zu Kiel.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert