Metro-Kino : Comedy mit großen Namen im Schlosshof

Was ist das Leben wert, wenn der Genuss abhanden kommt? Ariane Müller und Julia Gámez Martin bilden das Duo Suchtpotenzial.
Was ist das Leben wert, wenn der Genuss abhanden kommt? Ariane Müller und Julia Gámez Martin bilden das Duo Suchtpotenzial.

Kabarett ohne Ende: Das Metro-Kino im Schlosshof (Holtenauer Straße 162/170) setzt seine Tradition komödiantischer Abende auch im Februar fort. Die Gäste dürfen sich auf ein Treffen mit so manchem bekannten Komiker freuen.

shz.de von
23. Januar 2018, 18:51 Uhr

Rüdiger Hoffmann beruhigt am Montag, 5. Februar, sein Publikum mit der Botschaft „Ich hab’s doch nur gut gemeint“ – das neue Programm zum 30-jährigen Bühnenjubiläum (20 Uhr). Die Veranstaltung ist allerdings schon ausverkauft, Hoffmann-Anhänger müssen auf die Abendkasse vertrauen.

Das Duo Suchtpotenzial besteht aus Ariane Müller und Julia Gámez Martin. Die Musikkabarettistinnen stehen am Sonntag, 11. Februar, mit dem Programm „100 Prozent Alkopop Live – FSK 16“ auf der Bühne (19.30 Uhr). Sie sezieren ihren Selbstheilungstrip weg von Sex, Drogen, Alkohol und Fresssucht.

Den Worten und Tönen von Michael Krebs lässt sich am Sonntag, 18. Februar, lauschen (19.30 Uhr). Er spielt krachende Piano-Songs. Der Exilschwabe gesteht: „Jedes Mal nehme ich mir vor, einfach Musik zu machen und die Ansagen wegzulassen, doch es klappt nie. Ich quatsche einfach zu gerne.“

Felix Lobrecht schließt am Montag, 26. Februar, den Kabarett-Monat mit seinem Programm „kenn ik“ ab (20 Uhr).

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es im Metro-Kino (Tel. 0431 / 220 78 92) oder online unter der Adresse www.metrokino-kiel.de.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen