zur Navigation springen

CDU will Westküste nach vorn bringen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Schleswig-Holsteins CDU will die Infrastruktur an der Westküste verbessern. Der Bau der gesamten Autobahn 20 inklusive westlicher Elbquerung werde das zentrale verkehrspolitische Projekt der kommenden Wahlperiode, sagte Fraktionschef Daniel Günther gestern bei einer Klausurtagung in Hennstedt (Kreis Dithmarschen). Die Regierungskoalition habe hier auf allen Ebenen vollständig versagt.

Daneben will die CDU den Mittelstand fördern. So soll Betrieben die Ansiedlung erleichtert und die Bürokratie abgebaut werden. Zudem will die Union den Nordseetourismus fördern und neue Angebote für mehr Gäste entwickeln. Zu weiteren Plänen der CDU gehört, in den ländlichen Räumen den Breitbandausbau mit Glasfaserkabeln zu beschleunigen sowie die Ausweitung der sogenannten Nullnutzungszone im Nationalpark Wattenmeer zu verhindern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen