Interaktive Karte : Brandserie in Kiel: Zwölf Feuer in drei Wochen

Bei dem Dachstuhlbrand ist niemand verletzt worden.
Bei dem Dachstuhlbrand ist niemand verletzt worden.

Die Feuerwehr kommt seit dem Jahresende nicht mehr zur Ruhe. shz.de zeigt, wie nah die Tatorte beeinander liegen.

shz.de von
21. Januar 2015, 12:21 Uhr

Kiel | Was ist bloß in Kiel los? Die Feuerwehrleute in der Landeshauptstadt sind im Dauereinsatz. Allein in der vergangenen Nacht gab es vier Notrufe. Innerhalb von einer halben Stunde brannte es in zwei Kellern im Stadtteil Wellingdorf. Wiederum eine Stunde später stand ein Müllcontainer in nur wenigen hundert Metern Luftlinie in Flammen.

Insgesamt brannte es in den vergangenen drei Wochen zwölf Mal. Die Einsätze ballen sich auf dem Ostufer - vor allem in den Stadtteilen Wellingdorf und Dietrichsdorf. Sechs von zwölf Bränden brachen im Keller aus, zwei im Treppenhaus.

Die Polizei kann eine Brandserie nicht ausschließen. Polizeisprecher Matthias Arendts betont allerdings: „Wir stecken noch mitten in den Ermittlungen. Zusammenhänge werden geprüft.“ Es könne sich auch um Trittbrettfahrer handeln. shz.de zeigt die Feuer auf einer Karte.

</p> <p><em>Die tatsächlichen Tatorte können von den Markierungen abweichen. Die Angaben basieren auf den Straßennamen, die von der Polizei veröffentlicht wurden.</em></p> <p>In den betroffenen Stadtteilen fahren die Beamten verstärkt Streife und sind besonders aufmerksam. Polizeisprecher Arendts rät den Kielern, Hauseingangstüren nachts zu verschließen.</p> <p>Die Polizei bittet Zeugen, die an den Tatorten Beobachtungen gemacht haben, um Hinweise unter Tel. 0431/1603333.</p> <p> <div class="seperator-text seperator-text-over" /></p> <p><h3 class="text">Blaulichtmonitor</h3></p> <p /> <p><a href="http://www.shz.de/blaulichtmonitor" title="zum Blaulichtmonitor" /></p> <p><img alt="" src="https://www.shz.de/img/incoming/origs8284801/6652539381-w1280-h960/blaulichtmonitor-635.gif" width="100%" /></p> <p><br /><br /></p>

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen