Kiel-Mettenhof : Brandanschläge auf Autos: Trio gefasst

Drei der ausgebrannten Wagen in Kiel-Mettenhof.
Drei der ausgebrannten Wagen in Kiel-Mettenhof. Die Täter schlugen Mitte Dezember zu.

In Kiel-Mettenhof wurden in einer Nacht 14 Autos angezündet. Jetzt nahm die Polizei zwei Männer und eine Frau fest.

shz.de von
25. Januar 2015, 19:08 Uhr

Kiel | Nach Brandanschlägen auf 14 Autos hat die Kieler Polizei drei mutmaßliche Täter gefasst. Die zwei 26 und 27 Jahre alten Männer sowie eine 29-jährige Frau sollen die Autos in einer Nacht Mitte Dezember 2014 im Roskilder Weg im Kieler Stadtteil Mettenhof angezündet haben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Über das Motiv des in der Nacht zu Samstag gestellten Trios konnte die Polizei keine Angaben machen. „Die Fahrzeuge verschiedener Bauart und Preisklassen waren zufällig ausgewählt worden“, sagte ein Polizeisprecher.

Gegen die drei mutmaßlichen Brandstifter wurde am Samstag Haftbefehl erlassen. Sie stehen zudem im Verdacht, mehrere Einbrüche sowie Fahrzeugdiebstähle begangen zu haben.

Blaulichtmonitor



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert