zur Navigation springen

Ostufer : Brand in Mehrfamilienhaus in Kiel-Gaarden

vom

Erneut brennt es am Kieler Ostufer. Die Feuerwehr bringteine Frau aus dem vierten Stock in Sicherheit.

Kiel | In Kiel hat es am Dienstagmittag gegen 12.36 Uhr in einem Keller gebrannt. Ein Anwohner hatte Rauch im Treppenhaus in einem Mehrfamilienhaus in der Iltisstraße im Kieler Stadtteil Gaarden bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.

Bei Eintreffen des Löschzuges der Ostwache und den freiwilligen Wehren aus Gaarden und Elmschenhagen rief eine Bewohnerin im vierten Stock um Hilfe. Die Frau wurde vorsorglich mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht und notärztlich untersucht.

Die Feuerwehr löschte daraufhin brennende Gegenstände im Keller des Wohnhauses. Das verrauchte Treppenhaus wurde gelüftet. Verletzt wurde niemand. Durch das Feuer sind Wasserleitungen im Keller geborsten. Inwieweit das Haus noch bewohnbar ist, wird untersucht. Zunächst konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Über 30 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren bis 14.30 Uhr im Einsatz. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind unbekannt. Die Kripo nahm die Ermittlungen auf.

In den vergangenen Wochen hatte es auf dem Kieler Ostufer immer wieder Brandstiftungen gegeben. Die Staatsanwaltschaft setzte eine Belohnung von bis zu 5000 Euro für Hinweise aus, die zur Aufklärung führen.

shz.de zeigt die Feuer der vergangenen Wochen auf einer Karte:

Die tatsächlichen Tatorte können von den Markierungen abweichen. Die Angaben basieren auf den Straßennamen, die von der Polizei veröffentlicht wurden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2015 | 15:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen