zur Navigation springen

Feuer in Kellerraum : Brand in Kiel-Friedrichsort: Bewohner können Haus nicht verlassen

vom

Starker Qualm im Treppenhaus macht ein Verlassen des Hauses unmöglich. Ein Mann wird über eine Leiter gerettet.

Kiel | Ein Kellerbrand in Kiel-Friedrichsort hat am Donnerstagabend die Einsatzkräfte in Atem gehalten. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung waren die Bewohner in ihren Wohnungen eingeschlossen. Ein gefahrloses Betreten des Treppenhauses war nicht mehr möglich, teilte die Feuerwehr in Kiel mit.

Der Brand wurde um 19.36 gemeldet. Der eingesetzte Löschzug Hauptwache der Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Schilksee konnten den Brand im Keller mit insgesamt vier Trupps schnell löschen. Die Bewohner harrten in den Wohnungen oder auf den Balkonen aus. Ein Anwohner wurde vorsorglich über eine Leiter in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand.

Mitarbeiter der Stadtwerke stellten wegen des Brandschadens vorübergehen die Gas- und Stromversorgung ab. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar.

Am Donnerstagnachmittag brannte es zudem in der Iltisstraße in Kiel. Dort war in einem Keller aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung im Bereich des Treppenhauses. Das Mehrfamilienhaus wurde evakuiert. Die Berufsfeuerwehr der Ostwache und die Freiwillige Feuerwehr Elmschenhagen löschten den Brand. Ein Rettungswagen war ebenfalls vor Ort. Verletzt wurde niemand. Zur Brandursache kann noch nichts gesagt werden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, sieht aber derzeit keinen Zusammenhang zwischen den beiden Ereignissen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 04.Mär.2016 | 08:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert