zur Navigation springen

Botschaft aus der Hölle: Teufel-Truppe eröffnet morgen die Eisbahn

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 19.Nov.2014 | 21:12 Uhr

Das Eis gehört den schönen Teufelinnen und Teufeln – jedenfalls morgen um 17 Uhr bei der Eröffnung der Eisbahn auf dem Rathausmarkt. Gestern war Generalprobe, die elf rot-schwarz gekleideten Mitglieder von „Piehls Showpalast“ aus Eckernförde liefen sich schon mal warm für ihre rockige Musical-Show „Devils on the Rocks“ auf der 25 mal 30 Meter großen Eisfläche. „Es macht viel Spaß, es ist aber auch viel Übung nötig“, erklärt etwa Carmen Müller (50). Im Hauptberuf ist die diabolische Tänzerin Zivilangestellte bei der Bundeswehr.

Die Türen zur überdachten Eisbahn sind bis zum 18. Januar geöffnet. Johannes Hesse als Leiter des Stadt- und Citymanagements kalkuliert wie im vergangenen Jahr mit 39 000 Besuchern, dabei handelt es sich zu zwei Dritteln um Kinder und Jugendliche. Damit ist die Kieler Eisbahn, die in ihr 16. Jahr geht, eine der erfolgreichsten Einrichtungen ihrer Art in ganz Deutschland.

Sönke Schuster vom Hauptsponsor Stadtwerke gibt technische Einzelheiten preis. Das Eis hat eine Temperatur von 7 Grad minus, in der Halle sollen es konstant 10 Grad plus sein. Und in den beheizbaren Pagoden, die für Weihnachtsfeiern gemietet werden können, ist es mit 20 Grad sogar angenehm warm. Vormittags (8 bis 13 Uhr) steht die Eisbahn Schulen und Kindergärten zur Verfügung, ab 13.30 Uhr darf dann jeder aufs Eis. Fürs Eisstockschießen sind noch Meldungen von vierköpfigen Teams möglich (Tel. 0431/679 10 - 57). Bei der Premiere morgen gibt es freien Eintritt, später zahlen junge Eisläufer 3 Euro, die älteren sind mit 3,50 Euro dabei. Die Familienkarte kostet 12 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen