Kiel Klausbrook : Bombenentschärfung am Sonntag – Botanischer Garten betroffen

Auch die Uni-Bibliothek ist von der Räumung betroffen.
Foto:
Auch die Uni-Bibliothek ist von der Räumung betroffen.

1400 Menschen müssen am Sonntagvormittag ihre Häuser verlassen. Eine zweite Bombe wird noch gesucht.

shz.de von
25. November 2016, 10:31 Uhr

Kiel | Im Bereich einer Kieler Kleingartenanlage im Ortsteil Klausbrook ist eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Am Sonntagvormittag soll der Blindgänger entschärft werden. Das berichten die „Kieler Nachrichten“ am Freitag. Demnach wird vermutet, dass sich in der Nähe noch eine weitere Bombe befindet – die Suche dauert aktuell noch an.

Der oder die Blindgänger sollen am Sonntag um 11 Uhr entschärft werden. Bis 10 Uhr müssen alle Häuser im Umkreis von 500 Metern um den Fundort verlassen werden – rund 1400 Kieler sind von der Aktion betroffen. Auch der Botanische Garten, die Uni-Bibliothek und der Uni-Campus an der Leibnizstraße müssen zu diesem Anlass geräumt werden. Zudem wird die B76 im Räumungsbereich für mehrere Stunden gesperrt.

Betroffene Anwohner finden im Gemeindehaus der Emmaus-Kirchengemeinde und in der Kirche am Westring/ Ecke Paul-Fuß-Straße von 10- 21 Uhr Unterschlupf.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen