Blaue Schafe stehen für Toleranz

 Foto: Strebos
Foto: Strebos

shz.de von
18. Mai 2013, 03:59 Uhr

Kiel | Kaum sind sie da, sind sie auch schon wieder weg: Wer gestern bei strahlendem Sonnenschein über den Kieler Rathausplatz flanierte, der erlebte sein blaues Wunder. 85 Schafe aus Polyesterharz nahmen vor dem Rathaus Aufstellung. Doch schon am Abend zog die Herde des Künstlerehepaares Bertamaria Reetz und Rainer Bonk weiter. Heute ist sie auf der Schevenbrücke am Holstenplatz zu sehen, bevor es dann weiter nach Baden-Baden geht. "Die Schafe sollen ein Zeichen und Symbol für Toleranz sein", erklärte Rainer Bonk. "Alle sind gleich - jeder ist wichtig" lautet das Motto der Reise, die 2009 begann und in gut zwei Jahren auf dem Markusplatz in Venedig ihr Ende finden soll. Bis dahin sollen insgesamt 250 europäische Städte von den Blauschafen "abgegrast" sein. Kiels Oberbürgermeisterin Susanne Gaschke begrüßte Künstler und Schafe: "Der Toleranz-Gedanke ist sehr schön. Außerdem freue ich mich, dass der Rathausplatz durch solche Aktionen auch zwischen Kieler Woche und THW-Feiern belebt wird."

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen