zur Navigation springen

Eröffnung um 19.42 Uhr : Bilderbuchstart in die Kieler Woche

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Tausende von Zuschauern auf dem Rathausplatz begleiteten am Sonnabend die traditionelle Zeremonie beim Start in die Kieler Woche. Weil Ministerpräsident Torsten Albig abgesagt hatte, sprang der TV-Moderator Kai Pflaume als Eröffnungsgast ein.

Diesen Auftritt ließen sich der Autobauer Audi und TV-Moderator Kai Pflaume nicht nehmen: Im nagelneuen Audi e-tron fuhr der Eröffnungsgast der Kieler Woche langsam vor dem Kieler Rathaus vor. Zu beiden Seiten wachten die Aufpasser darüber, dass niemand dem silber-teuren Lack zu nahe kam. Immerhin feierte die reinrassige Elektro-Limousine ihre europaweite Premiere, einzig im chinesischen Shanghai war der Luxusschlitten bisher vorgestellt worden .

Oberbürgermeister Ulf Kämpfer und Stadtpräsident Hans-Werner Tovar geleiteten ihren Ehrengast vom Hauptportal in den Ratssaal zum Eröffnungsempfang der Kieler Woche. Kai Pflaume war eingesprungen, weil Ministerpräsident Torsten Albig für seine letzten Amtstage jegliche Termine abgesagt hatte und weil sich der Bundespräsident auf Auslandsreise befindet. „Dann ist man bei mir gelandet“, bekannte Pflaume in seiner launigen Rede. Unter dem Beifall der Gäste im Ratssaal fügte er hinzu: „Ich finde diese Reihenfolge auch ganz in Ordnung.“

Kiel ist für Kai Pflaume durchaus bekanntes Terrain. Der TV-Moderator hat nach eigenen Worten hier schon Dreharbeiten für „Klein gegen Groß“ geführt, zerstrittene Paare versöhnt und sogar für sich selber Heiratsanträge empfangen (die er aber alle ablehnte). Er hat auch schon bei der Prominenten-Regatta mitgesegelt, muss für dieses Jahr aber absagen: dienstliche Verpflichtungen vor der Kamera.

Der karnevalserprobte Stadtpräsident Tovar sprach von der Kieler Woche als der „fünften Jahreszeit hier bei uns im Norden“. Ebenso wie Innenminister Stefan Studt und Landtagspräsident Klaus Schlie appellierte auch Tovar an die erwarteten Millionen an Besuchern, die Kieler Woche wieder zu einem fröhlichen und friedlichen Fest zu machen. Angesichts der ausgeweiteten Sicherheitsvorkehrungen – Slalomparcours inklusive – habe man vielleicht eine etwas beschwerlichere Anfahrt als in den Vorjahren. Dafür aber die Gewissheit, sich bei den insgesamt 2000 Veranstaltungen sicher zu fühlen.

Pünktlich um viertel nach sieben machte sich die prominente Riege dann vom Ratssaal auf den Weg zur Rathausbühne. Ehrengast Kai Pflaume übernahm gekonnt das offizielle Anglasen an der Glocke: drei Doppelschläge und ein Einzelschlag. Oberbürgermeister Ulf Kämpfer betonte unter dem Jubel tausender Zuhörer den besonderen Charakter der Kieler Woche: „Das ist unsere Art zu leben. Das wird uns niemand wegnehmen.“

Landtagspräsident Klaus Schlie gab mit dem dröhnenden Typhon das Signal „Leinen los!“. Anschließend drängelten sich fünf Männer um das NDR-Mikrophon. Mehr oder weniger synchron ertönte um genau 19.42 Uhr ihre gemeinsame Botschaft über die Lautsprecher: „Die Kieler Woche 2017 ist eröffnet!“  

zur Startseite

von
erstellt am 18.Jun.2017 | 18:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen