zur Navigation springen
Kiel

20. August 2017 | 10:08 Uhr

Bienen, Hühner und Kaninchen

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Leon ist bereits ein kleiner Experte. Der Zwölfjährige hat keine Mühe, die Hühner einzufangen, festzuhalten und auf den Arm zu nehmen. Aylin (12) und Heinrich (13) sind da noch etwas zurückhaltender – immerhin kann das Federvieh mit dem Schnabel empfindlich zuhacken. Das Trio beschäftigt sich auf Schloss Rohlstorf mit der Hühnerhaltung, der Umgang mit Tieren gehört zum Konzept der kleinen Gemeinschaftsschule.

Andere Schüler widmen sich den Kaninchen – und machen dann auch schon mal die leidvolle Erfahrung, dass der Fuchs oder der Marder sich den Nachwuchs schnappen, wenn der Stall nicht richtig verschlossen ist.

Großen Erfolg hat die Annette-von-Rantzau-Gemeinschaftsschule auch mit der Imkerei. Geschäftsführer Michael Roelofs, der „Bienenkönig“ auf Rohlstorf, hat wohl schon 80 Mädchen und Jungen zu Imkern ausgebildet. Immerhin 1,5 Tonnen Honig produziert er mit den Kindern jährlich: Die Gläser mit dem Rapshonig, bei günstiger Witterung auch mit dem Waldhonig, werden dank der Kooperation mit dem nahe gelegenen Einrichtungshaus Möbel-Kraft beispielsweise auf dem Weihnachtsmarkt in Bad Segeberg verkauft.

Ob nun Schulgarten oder Musik, Reiten oder Theater, Basketball, Angeln oder Fitness – die Palette der Angebote ist bewusst breit angelegt. „Nur Fledermäuse dürfen sich hängen lassen“, heißt es. Das ist der Leitspruch: Jeder Schüler sollte regelmäßig an einer Arbeitsgemeinschaft oder einer Sportveranstaltung teilnehmen. Die Erfolge stärken das Selbstwertgefühl. Roelofs erzählt: „Mit dem bei uns erworbenen Segelschein kann man auch auf der Außenalster in Hamburg ein Segelboot ausleihen – das imponiert.“

zur Startseite

von
erstellt am 14.Mär.2016 | 14:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen