Kiel-Gaarden : Bettdecke brennt - Sieben Verletzte

Eine brennende Decke hat in Kiel für starken Rauch gesorgt: Sieben Bewohner eines Hauses in Gaarden erlitten eine Rauchvergiftung.

shz.de von
10. Dezember 2016, 09:53 Uhr

Kiel-Gaarden | Durch den Qualm einer brennenden Bettdecke sind in Kiel sieben Menschen verletzt worden. Noch bevor die Feuerwehr am Freitagabend eintraf, warf ein Bewohner die brennende Daunendecke schon aus dem Fenster, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag sagte. Sieben Bewohner des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Gaarden erlitten eine Rauchvergiftung, drei von ihnen brachte die Feuerwehr in ein Krankenhaus. Warum die Decke Feuer gefangen hatte, war zunächst unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert