zur Navigation springen

Laboe : Betrunkene Segler laufen mit Boot in der Ostsee auf Grund

vom

Sie wollten das Boot in tieferes Wasser schieben, unterkühlten sich aber dabei. Die vier Segler mussten ins Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2017 | 13:00 Uhr

Laboe | Seenotretter haben ein in der Ostsee auf Grund gelaufenes Segelboot in den Hafen von Laboe (Kreis Plön) geschleppt. Vier Männer hatten sich am Samstag unterkühlt, als sie ihr Boot aus eigener Kraft wieder in tiefere Gewässer schieben wollten, wie die Polizei am Montag mitteilte. Sie wurden nach der Rettungsaktion der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in ein Krankenhaus gebracht.

Vorher stellten Polizisten beim Bootsführer (1,85 Promille) und einem seiner Mitsegler (1,19) aber deutlichen Alkoholkonsum fest. Bei den anderen bestand der Verdacht auf Einfluss von Betäubungsmitteln. Bei der Kontrolle sicherten die Beamten eine weiße Substanz, die nun untersucht werden soll.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert