Kiel : Betreten verboten: Fähranleger Bellevue wird instand gesetzt

Avatar_shz von 03. Juni 2020, 16:17 Uhr

shz+ Logo
Der Anleger wird von der Fördeschifffahrt nicht angelaufen.

Der Anleger wird von der Fördeschifffahrt nicht angelaufen.

Baden, angeln und die Seele baumeln lassen? Das ist verboten, betont die Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel.

Kiel | Schwimmer, Angler und andere Personen sollen nach Angaben der Schlepp- und Fährgesellschaft in den vergangenen Tagen die Hinweise am Fähranleger Bellevue ignoriert haben. Dieser ist derzeit gesperrt, da der Fähranleger beschädigt ist und deshalb instand gesetzt werden muss. Auch der Kampfmittelräumdienst ist dort im Einsatz.  Die Landeshauptstadt  als...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen