RBZ-Wetterballon : Bergung verlief erfolgreich

shz.de von
14. November 2016, 11:00 Uhr

Im zweiten Anlauf hat es geklappt: RBZ-Lehrer Matthias Nissen konnte gestern Nachmittag die Sonde bergen, die am Mittwoch mit einem Wetterballon vom Kieler Schulzentrum bis auf 30  000 Meter aufgestiegen und in Mecklenburg gelandet war (wir berichteten). „Ich war selber überrascht, dass alle Instrumente den Flug gut überstanden haben“, sagte Nissen. Es waren auch zwei kleine Kameras an Bord, die das erhoffte Bild lieferten: das Logo der Schule vor der blauen Erdoberfläche. Im rechten Bildteil ist die Insel Fehmarn zu erkennen.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen