zur Navigation springen

Beachvolleyball im Grasweg: Sand ist da, Eröffnung im Februar

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 30.Dez.2013 | 06:57 Uhr

Dort, wo einmal Eisen und Stahl produziert wurden, sollen ab voraussichtlich ab Anfang Februar ganzjährig Beachvolleyball und andere sandige Sportarten unter blauem Himmel und Palmen – wenn auch nur an die Wände gemalt – gespielt werden (wir berichteten). Mitte Dezember wurde an der Halle im Grasweg der erste Teil der insgesamt rund 550 Kubikmeter Sand vom Kieswerk Glindemann in Warder angeliefert – „ausreichend für das erste der insgesamt vier Spielfelder“, wie Kjell Schneider vom Projektentwickler e3plan GmbH sagte. „Den richtigen Sand zu finden, war ein langer Prozess“, so Betriebsleiterin Margarete Lass. Einerseits darf er sich nicht zu sehr verdichten, sondern muss „flüssig“ bleiben, andererseits darf er auch nicht zu fein sein, damit er sich nicht unkontrolliert verteilt. Mit dem jetzt angelieferten gewaschenen Spezialsand, der fast so fein wie Strandsand ist, ist man fündig geworden. Auch sonst ist man bei Betreiber „Goldsand“ mit dem Fortschritt der Bauarbeiten zufrieden. Auch wenn noch überall Handwerker am Wuseln sind: Die Umkleideräume und der Sanitärbereich sind bis auf Kleinigkeiten fertig, der Gastronomiebereich nimmt langsam Form an, die Elektrik ist bis auf die Leuchtmittel so gut wie fertig und auf den Spielfeldern fehlt eigentlich nur noch der restliche Sand. Seit gut drei Jahren ist das Projekt in Planung, eine potenzielle Mieterin ist zwischenzeitlich abgesprungen und allein die Bearbeitung des Antrags auf Nutzungsänderung von einer Industrie- zu einer Sporthalle nahm ein knappes Jahr in Anspruch. Aber jetzt befindet sich die Beachvolleyballhalle, in die der Investor V.S. Impex GmbH rund 800 000 Euro investiert hat, auf der Zielgeraden. Und wenn es nach dem Willen der Beteiligten geht, können sich ab spätestens Februar 2014 sowohl Kieler als auch Sportbegeisterte aus dem Umland auf dem warmen Sand – dank Fußbodenheizung – austoben und Sommer- und Strandfeeling von Januar bis Dezember erleben.

Informationen zur genauen Eröffnung gibt es laut Veranstalter ab etwa Mitte Januar auch unter www.goldsandkiel.de


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen