Unfall in Kiel : Autofahrer stirbt in Nothaltebucht

Ein 38-Jähriger will in Kiel seinen Anhänger kontrollieren und steigt aus. Dabei wird er überfahren.

shz.de von
11. Juli 2015, 09:46 Uhr

Ein Autofahrer ist in Kiel bei einem Unfall in einer Nothaltebucht ums Leben gekommen. „Der 38-Jährige hatte seinen Wagen am Freitag in der Nothaltebucht gestoppt, weil er seinen Anhänger kontrollieren wollte“, sagte ein Sprecher des Lagezentrums am Samstagmorgen. Nachdem er aus seinem Auto gestiegen war, überfuhr ihn ein anderer Wagen. Dabei wurde er so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Der Unfall ereignete sich am Nachmittag gegen 16.45 Uhr, der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert