Kiel : Angebranntes Essen führt Polizei zu Hanfplantage

Ein Routineeinsatz endete mit der Entdeckung einer Hanfplantage.
Ein Routineeinsatz endete mit der Entdeckung einer Hanfplantage.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Wohnung in Kiel-Gaarden zu starker Rauchentwicklung. Nach dem Feuerwehreinsatz entdeckten die anwesenden Polizeibeamten in der Wohnung eine Hanfplantage.

Avatar_shz von
24. März 2014, 13:46 Uhr

Kiel | Angebranntes Essen in der Küche der Wohnung in der Elisabethstraße hatte gegen 01:50 Uhr den Einsatz der Feuerwehr ausgelöst. Bei der Kontrolle der Wohnung entdeckten Beamte des 3. Reviers eine Hanfplantage, bestehend aus 26 Pflanzenkübeln und entsprechender technischer Ausstattung. Sämtliche Pflanzen wurden samt der Ausrüstung sichergestellt und gegen den 43-jährigen bisher polizeilich unbekannten Wohnungsinhaber ein Strafverfahren eingeleitet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker