Christian-Albrechts-Universität : Altbundespräsident Joachim Gauck wird Ehrendoktor in Kiel

Joachim Gauck (77) habe sich schon in seiner Zeit als Pfarrer in Rostock um eine intensive Verbindung von Religion und Öffentlichkeit bemüht, so die Fakultät.

Joachim Gauck (77) habe sich schon in seiner Zeit als Pfarrer in Rostock um eine intensive Verbindung von Religion und Öffentlichkeit bemüht, so die Fakultät.

Die Theologische Fakultät zeichnet damit Gaucks Beitrag zur Erinnerungskultur und seine Überlegungen zum Umgang mit Schuld aus.

shz.de von
14. Februar 2018, 15:19 Uhr

Kiel | Die Theologische Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel verleiht Altbundespräsident Joachim Gauck die Ehrendoktorwürde. Die Auszeichnung werde Gauck am 29. Oktober in einer Feierstunde entgegennehmen, teilte die Universität am Mittwoch mit. Den Beschluss hatte der Konvent der Fakultät im vergangenen Oktober gefasst. Gauck habe in seinen historiographischen Überlegungen nicht nur Erinnerungskultur gestaltet, sondern auch theologisch intensiv über den Umgang mit Schuld nachgedacht, sagte Dekan Andreas Müller zur Begründung der Entscheidung.

Besonders Gaucks auch theologisch reflektierter Umgang mit Geschichte, der in vielen Ansprachen und Aufsätzen seinen Niederschlag gefunden habe, habe die Theologische Fakultät dazu bewegt, dem Altbundespräsidenten die Ehrendoktorwürde zu verleihen.

Auszeichnungswürdig sei auch der Einsatz des ehemaligen Pfarrers und späteren Politikers für eine Umsetzung von „public theology“, betonte Müller. Dies passe gut zum Bemühen der Fakultät, Theologie in und für die Öffentlichkeit zu betreiben. Gauck (77) habe sich schon in seiner Zeit als Pfarrer in Rostock um eine intensive Verbindung von Religion und Öffentlichkeit bemüht. Er war von 2012 bis 2017 Bundespräsident.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen