Kleiner Kiel : Algen wuchern wieder

Kleiner Kiel: Die grün-gelbe Fadenalge macht sich dort wieder breit.
Kleiner Kiel: Die grün-gelbe Fadenalge macht sich dort wieder breit.

Der Stadt-See Kleiner Kiel hat ein anhaltendes Problem im Frühling: Schleimige Fadenalgen wuchern auf der Oberfläche. Die Stadt beobachtet die Entwicklung – und wenn es schlimmer wird, schickt sie ein Mäh-Boot. Wie im letzten Jahr.

shz.de von
27. Mai 2014, 06:33 Uhr

Eigentlich tritt sie erst im Spätsommer auf, die grün-gelbe Fadenalge. Doch seit 2012 breiten sich die schleimigen Teppiche bereits im Frühjahr auf dem Kleinen Kiel in der Innenstadt aus – so wie jetzt wieder. „Es ist zurzeit noch ein frühes Stadium“, sagte ein Sprecher der Stadt auf Anfrage. Das sei vor allem ein ästhetisches Problem. „Wir beobachten die Entwicklung bis Anfang kommender Woche. Wenn die Fadenalgen weiter wachsen, dann werden sie wieder von dem Mähboot abgefischt – so wie im vergangenen Jahr.“ Für das frühe Algen-Auftreten auf dem Stadt-See gibt es nach wie vor keine schlüssige Erklärung. Ein zu hoher Nährstoffgehalt – wodurch genau ausgelöst, ist unklar – lässt das Wachstum unter bestimmten Voraussetzungen explodieren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert