zur Navigation springen

Kreuzfahrer in Kiel : Aida Cara eröffnet die Kreuzfahrtsaison

vom
Aus der Redaktion der Landeszeitung

Die Zeit der dicken Pötte hat wieder begonnen: Insgesamt 142 Anläufe von 28 verschiedenen Schiffen verzeichnet der Kieler Hafen dieses Jahr.

shz.de von
erstellt am 09.Apr.2017 | 13:25 Uhr

Mitten im Herzen von Kiel machen Jahr um Jahr große wie kleinere Kreuzfahrtschiffe im Seehafen fest und schicken ihre tausenden Passagiere zur Erkundungstour in die Landeshauptstadt. Nicht nur mit strahlendem Sonnenschein, sondern auch mit einem Jubiläum startete Kiel gestern in die Kreuzfahrtsaison 2017: Am 7. Mai wird die Aida Cara zum 150. Mal im Kieler Hafen einlaufen. Zu Ehren dieses Jubiläums erhielt das Mutterschiff der Aida-Flotte gestern den ersten Grundstein auf dem „Walk of Cruise Ships“ am Ostseekai. Manuel Pannzek, Kapitän der Aida Cara, Robert Vollborn (stellvertretender Stadtpräsident) und die Marketing-Chefin von Port of Kiel, Nicole Claus, weihten die Bronzeplakette am Eingang des Terminals gestern ein.

Völlig verdient sei die Wahl für den ersten Stein des „Walk of Cruise Ships“ auf die Aida Cara gefallen, befand Nicole Claus: „Die Aida Cara ist ein treuer Gast in Kiel, ein herzliches Dankeschön dafür.“ Im Namen seiner 400-köpfigen Mannschaft bedankte sich auch Kapitän Manuel Pannzek für „die große Ehre, den ,Walk of Cruise Ships‘ mit unserem Schiff einweihen zu dürfen“. Pannzek freut sich immer wieder, in Kiel anzulegen. „Wir fühlen uns hier immer sehr willkommen geheißen“, erklärte der Kapitän der Aida Cara, „und die Infrastruktur ist fantastisch. Unsere Gäste können bequem mit der Bahn anreisen und sind auf kurzem Weg in der Innenstadt.“

Robert Vollborn würdigte die Kreuzfahrtschiffe als – nicht nur wirtschaftliche – Bereicherung für die Landeshauptstadt: „Kiel hat die Kreuzfahrer ins Herz geschlossen.“ Die Kieler ebenso wie die Gäste schätzten, so Vollborn, die Schiffe, „die mit ihren hohen Aufbauten das Stadtbild prägen.“ Mit den drei hochmodernen Leistungsterminals in bester Innenstadtlage sei Kiel für Reedereien eine besonders attraktive Destination.

Die Aida Cara läuft den Kieler Hafen in dieser Saison zwölf Mal an. Der Erstanlauf des Kreuzfahrtschiffes – damals noch das einzige der Reederei – fand am 8. Juni 1996 statt. Heute ist es mit seinen 193 Metern Länge und 28 Metern Breite das kleinste Schiff der Flotte, erklärte Kapitän Manuel Pannzek: „Klein, aber oho. Sie ist wie ein kleiner Ferrari.“ Denn dank ihres einzigartigen Verstellpropellers sei die Aida Cara in Beschleunigung und Manövrierfähigkeit ganz vorn mit dabei. Mit dem Selection-Programm, bei dem ausgesuchte Häfen angelaufen werden, wartet in dieser Saison eine neue Herausforderung auf die Aida Cara: Bei der zurückliegenden Nordlicht-Reise nach Norwegen etwa, berichtete Manuel Pannzek, konnten die Passagiere nicht nur an einer Husky-Schlitten-Tour teilnehmen. „Man konnte auch Schneemänner auf dem Pooldeck bauen“, sagte der Kapitän lachend.

Mit der Plakette auf dem „Walk of Cruise Ships“ ist die Aida Cara nun mit der Stadt Kiel verbunden. Anders als der „Walk of Fame“ in Los Angeles mit seinen mehr als 2500 eingelassenen Sternen für Prominente der Unterhaltungsbranche, ist der „Walk of Cruise Ships“ einzig Schiffen gewidmet. Die Bronzeplaketten auf dem Pflaster des Ostseekais sollen künftig Schiffe ehren, die für die Landeshauptstadt eine besondere Bedeutung haben. Ulf Jahnke, Pressesprecher von Port of Kiel, sagte dazu: „Wir halten uns da bewusst flexibel.“ So können auch ein besonderer Erstanlauf oder das 20-jährige Anlaufen des Kieler Hafens auf dem „Walk of Cruise Ships“ ihre Würdigung finden. Für die zweite Platte gebe es übrigens schon einen Anwärter. Wer das sein wird, verriet Ulf Jahnke noch nicht.

Bis Mitte Oktober laufen 28 verschiedene Kreuzfahrtschiffe den Kieler Hafen insgesamt 142 Mal an. An Bord haben sie insgesamt bis zu 500  000 Passagiere. Häufigste Gäste sind in dieser Saison die Aida-Schiffe. Die Reederei wird von Kiel 52 Nordeuropareisen mit der Aida Cara, der Aida Vita, der Aida Luna und der Aida Bella unternehmen. Während der Kieler Woche vom 17. bis 25. Juni werden insgesamt 16 Kreuzfahrtschiffe im Hafen der Landeshauptstadt anlegen. Mit der MSC Fantasia erwartet die Kieler Förde am 29. April den Einlauf des bisher größten Kreuzfahrtschiffes mit regelmäßigem Start- und Zielhafen Kiel. Das über 4000 Passagierbetten verfügende Kreuzfahrtschiff unternimmt in dieser Saison 21 Reisen ab dem Ostseekai oder dem Ostuferhafen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen