zur Navigation springen

Ab Montag wird’s eng auf der Eckernförder Straße

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2014 | 11:21 Uhr

Weil der Asphaltbelag auf der Eckernförder Straße im Bereich zwischen dem Westring und der Straße Alte Weide sich in einem schlechten Zustand befindet, muss er dringend erneuert werden. Am Montag, 13. Oktober, beginnen dort die Tiefbau-Arbeiten. Zeitweise muss die Straße voll gesperrt werden. Bis zum 17. Oktober finden zunächst bauvorbereitende Arbeiten statt. Der Verkehr wird, sofern möglich, einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Von Freitag, 17. Oktober, 16 Uhr, bis Montag, 20. Oktober, 5 Uhr, wird die Straße dann für die eigentlichen Asphaltierungsarbeiten beidseitig voll gesperrt. Eine Umleitung erfolgt über die Gutenbergstraße, die Zufahrt zur Alten Weide bleibt frei. Bis Sonnabend, 25. Oktober, stehen noch abschließende Markierungsarbeiten an. Der Verkehr wird dann wieder punktuell an der Baustelle vorbeigeleitet.

„Alice im Wunderland“ als Weihnachtsmärchen



Morgen beginnt pünktlich um 10 Uhr der Vorverkauf: Das Theater Kiel zeigt in dieser Saison als Weihnachtsmärchen die fantastische Geschichte „Alice im Wunderland“. Die Aufführung nach dem berühmten Roman von Lewis Carroll ist auf der Bühne des Opernhauses zu erleben. Die kleinen und großen Zuschauer erwartet ein buntes, kindgerechtes Theaterstück voller wundersamer Figuren und mitreißender Songs. Premiere für „Alice“ ist am Sonnabend, 22. November, um 17.30 Uhr. Karten zum Preis von 3,40 Euro bis 13,60 Euro gibt es unter Tel. 0431 / 901 901, an den Theaterkassen im Schauspiel- und im Opernhaus sowie im Vorverkaufsbüro (Seiteneingang Rathausplatz). Vom 22. November bis zum 22. Dezember laufen insgesamt 29 Vorstellungen, die Eintrittskarten fürs Weihnachtsmärchen sind erfahrungsgemäß heiß begehrt und schnell vergriffen.

Piraten stecken ihren neuen Kurs ab



Die Piraten wollen sich entmutigen lassen. Nach dem Wechsel ihrer beiden Kieler Ratsherren Sven Seele und Marcel Schmidt zum SSW (wir berichteten) fühlt sich die Partei „noch mehr beflügelt, Politik für Kiel und gegen Opportunisten und Blender zu machen“. Auf dem Krisentreffen waren sich auch die bisherigen bürgerlichen Mitglieder in den Ausschüssen und Ortsbeiräten einig, der kommunalpolitischen Arbeit treu zu bleiben. Elf Piraten haben nach der Auflösung der eigenen Ratsfraktion ihre Mitgliedschaft in den Gremien verloren. „Wir werden uns weiter einbringen und versuchen mitzugestalten – auch ohne Stimmrechte“, hielt der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Sven Krumbeck fest.

Verkaufsoffener Sonntag auch zur Kieler Woche



Erstmals wird im nächsten Jahr ein verkaufsoffener Sonntag auch zur Kieler Woche stattfinden. Am Sonntag, 21. Juni 2015, dürfen stadtweit sämtliche Geschäfte die Türen von 11 bis 16 Uhr offenhalten. Weitere verkaufsoffene Sonntag sind geplant für 1. März (13 bis 18 Uhr; ohne die Stadtteile Pries/ Friedrichsort und Wellingdorf), am 3. Oktober (13 bis 18 Uhr) sowie am 8. November (ebenfalls 13 bis 18 Uhr). Für Pries/Friedrichsort haben die Geschäfte zum Leuchtturmfest am 31. Mai geöffnet (12 bis 17 Uhr), in Wellingdorf findet am 12. Juli das Stadtteilfest statt (12 bis 17 Uhr).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert