Prozess in Kiel : Versuchte Messerattacke in Flüchtlingsheim – Angeklagter schweigt

Avatar_shz von 17. November 2021, 15:38 Uhr

shz+ Logo
Das Urteil am Landgericht Kiel soll Anfang Dezember gesprochen werden.
Das Urteil am Landgericht Kiel soll Anfang Dezember gesprochen werden.

Im April 2021 soll der Angeklagte versucht haben, einem anderen Flüchtling ein Messer in den Kopf zu rammen. Die Tat misslang. Der Syrer soll dauerhaft in einer Psychiatrie untergebracht werden.

Kiel | Wegen einer Messerattacke in einem Kieler Flüchtlingsheim muss sich seit Mittwoch ein 25-jähriger Mann verantworten. Zu Beginn des Sicherungsverfahrens schwieg der Syrer nach Angaben eines Gerichtssprechers. Der Mann gilt als psychisch krank. Die Staatsanwaltschaft will die dauerhafte Unterbringung des Beschuldigten in der geschlossenen Psychiatrie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert