Rathausplatz Kiel : Vom Mast erschlagene Auszubildende: Anklage wegen fahrlässiger Tötung

Avatar_shz von 03. März 2021, 11:47 Uhr

shz+ Logo
Auf dem Kieler Rathausplatz kann der getöteten Auszubildenden gedacht werden.
Auf dem Kieler Rathausplatz kann der getöteten Auszubildenden gedacht werden.

Die Staatsanwaltschaft erhebt gegen den Fahrer und Beifahrer des LKW Anklage wegen fahrlässiger Tötung.

Kiel | Nun ist es offiziell: Der Unfall, bei dem eine 23-Jährige Auszubildende der Stadt Kiel auf dem Rathausplatz starb, liegt beim Amtsgericht. Im Sommer wurde die junge Frau von einem Fahnenmast erschlagen. Sie posierte gerade mit anderen Auszubildenden an ihrem ersten Tag für ein Gruppenfoto. Ein LKW rammte den Mast, der die 23-Jährige erschlug. Weite...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen