Militärgerät in Villa bei Kiel : Panzer-Besitzer winkt Bewährungsstrafe – was wird aus seinem „Panther“?

Avatar_shz von 26. Juli 2021, 11:47 Uhr

shz+ Logo
Vor inzwischen sechs Jahren in Heikendorf bei Kiel: Der 'Panther'-Kampfpanzer wird zum Abtransport vorbereitet.
Vor inzwischen sechs Jahren in Heikendorf bei Kiel: Der "Panther"-Kampfpanzer wird zum Abtransport vorbereitet.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Zahlungsauflage von 500.000 Euro vorgeschlagen. Für Panzer und Flak gibt es Interessenten.

Kiel/Heikendorf | Im Fall des Panzer-Eigentümers von der Kieler Förde verhandeln Kieler Landgericht, Staatsanwaltschaft und Verteidigung über eine Bewährungsstrafe. Die Staatsanwaltschaft habe in einem Verständigungsgespräch eine Zahlungsauflage von 500.000 Euro vorgeschlagen, die Verteidigung einen Betrag von 50.000 Euro genannt, wie der Vorsitzende Richter Stephan...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen