Landgericht Kiel : Prozess gegen falsche Polizisten – Angeklagter gesteht

Avatar_shz von 30. März 2021, 13:10 Uhr

shz+ Logo
Ein Telefonhörer ist vor einem Plakat der Polizei zu sehen, das vor falschen Polizisten warnt.
Ein Telefonhörer ist vor einem Plakat der Polizei zu sehen, das vor falschen Polizisten warnt.

Der Angeklagte habe er sich „vom schnellen Geld locken lassen“.

Kiel | Im Prozess um organisierten Bandenbetrug durch falsche Polizisten hat ein 28-jähriger Angeklagter am Dienstag ein umfassendes Geständnis abgelegt. Er habe „sehr große Fehler gemacht und so vielen Leuten großen Schaden zugefügt“, erklärte der Mann in dem von seinem Verteidiger verlesenen Geständnis vor dem Kieler Landgericht. Gold, Schmuck und Barge...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen