Mutmaßliche Brandstiftung : In Kieler Flüchtlingsunterkunft brannte es an fünf Stellen

Avatar_shz von 08. September 2021, 07:18 Uhr

shz+ Logo
_202109080718_full.jpeg

In der Nacht zum Mittwoch führten die insgesamt fünf Feuer in der Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Kiel-Holtenau zu einem Großeinsatz.

Kiel | Mehrere Feuer haben in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Kiel-Holtenau einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Es werde wegen Brandstiftung ermittelt, sagte ein Sprecher der Polizei. Es brannte demnach in der Nacht zum Mittwoch im Außenbereich sowie in vier Gebäuden der Wohnanlage. Die Feuer konnten den Angaben zufolge zügig von ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert