Vorfall in Asylunterkunft : Flüchtling in Kiel erstochen – 29-Jähriger Landsmann gesteht

Avatar_shz von 31. März 2021, 12:28 Uhr

shz+ Logo
Die Statue Justizia.
Die Statue Justizia.

Die Anklage wirft dem 29-Jährigen Totschlag vor. Der Mann habe in Tötungsabsicht mindestens 33 Mal zugestochen.

Kiel | Ein 29-jähriger Flüchtling aus Somalia hat am Mittwoch gestanden, einen Landsmann in einer Kieler Asylunterkunft getötet zu haben. Er habe mit dem Mann, den er schon länger kannte, geredet und viel getrunken, als dieser plötzlich sexuell zudringlich geworden sei, sagte der Beschuldigte am Mittwoch vor dem Kieler Landgericht. Als er zurückgewichen sei,...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen