Eigentümer-Nachweis schwierig : Nach Fund von 8000 Euro in Kleider-Spende: Dutzende Anrufe bei der Stadt Kiel

Avatar_shz von 30. Juni 2021, 15:30 Uhr

shz+ Logo
Eine Mitarbeiterin eines Second-Hand-Ladens hatte das Geld gefunden.
Eine Mitarbeiterin eines Second-Hand-Ladens hatte das Geld gefunden.

Die Kleidung könnte aus einem Nachlass stammen, der nicht auf Wertgegenstände geprüft wurde. Bisher konnte jedoch keiner der Anrufer nachweisen, rechtmäßiger Eigentümer des Geldes zu sein.

Kiel | Nach dem Fund von 8000 Euro in einem Kieler Second-Hand-Markt hat sich bereits rund ein Dutzend Anrufer beim Fundbüro der Stadt gemeldet. Bislang habe aber noch niemand nachweisen können, dass er rechtmäßiger Eigentümer des Geldes sei, sagte Arne Gloy, Pressesprecher der Stadt Kiel. Man müsse beschreiben können, welche Kleidungsstücke abgegeben wur...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen