Henstedt-Ulzburg : Anti-AfD-Demonstranten mit Auto angefahren – Mann muss vor Gericht

Avatar_shz von 26. November 2021, 11:18 Uhr

shz+ Logo
Das Landgericht Kiel hat die Hauptverfahren eröffnet.
Das Landgericht Kiel hat die Hauptverfahren eröffnet.

Der zur Tatzeit 19-jährige Angeklagte muss sich vor dem Landgericht Kiel wegen versuchten Totschlags und Körperverletzung verantworten.

Kiel | Ein junger Mann, der am Rande einer AfD-Veranstaltung in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) im Oktober 2020 mehrere Demonstranten angefahren und verletzt hat, muss vor Gericht. Das Landgericht Kiel habe die Anklage zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet, teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Weiterlesen: Anklage wegen versuchten Totschla...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen