„Der Brook“ in Gaarden : Mann fährt mit dem Auto durch Kieler Park und gefährdet Kinder

Die Polizei sucht nach dem Vorfall in Kiel-Gaarden Zeugen.
Die Polizei sucht nach dem Vorfall in Kiel-Gaarden Zeugen.

Zeugen konnten sich das Kennzeichen merken – ein Verdächtiger wurde noch nicht an seiner Wohnanschrift angetroffen.

Avatar_shz von
24. Februar 2021, 10:45 Uhr

Kiel | Bei einer Autofahrt durch einen Park in Kiel-Gaarden soll ein Mann am Montagmittag zwei Kinder gefährdet haben. Augenzeugen zufolge soll der Gesuchte gegen 13 Uhr zwei Mal mit erhöhter Geschwindigkeit durch den Park „Der Brook“ gefahren sein. Dabei soll er im Bereich der Brücke zwei elf und 13 Jahre alten Kindern gefährlich nahe gekommen sein. Anschließend habe er den Park über die Bielenbergstraße verlassen.

Wie die Polizei berichtet, wird der Fahrer als etwa 60 Jahre alter Mann beschrieben. Er soll graues Haar haben und mit einem cremefarbenen Mantel bekleidet gewesen sein. Zeugen konnten den Beamten außerdem das Kennzeichen des Wagens mitteilen.

Mehrere Strafverfahren gegen Verdächtigen

Die Halterin des Wagens gab an, dass das Auto hauptsächlich durch einen 60-jährigen Kieler genutzt wird. Der Mann konnte bisher nicht an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Die Polizei hat ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, einer versuchten gefährlichen Körperverletzung und Nötigung sowie weiteren Ordnungswidrigkeiten eingeleitet.

Weitere Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Nummer 0431-160 1410 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert