536 Millionen: Kiels Schuldenberg wächst

shz.de von
11. Dezember 2013, 06:35 Uhr

Die deutsche Städtelandschaft entwickelt sich zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft: Angesichts immer noch steigender Steuereinnahmen kommen die wirtschaftsstarken Städte beim Schuldenabbau weiter voran, während ohnehin hoch verschuldete Städte immer tiefer in die Verschuldung geraten. Die Landeshauptstadt liegt mit ihrer Pro-Kopf-Verschuldung von 2235 Euro für 2012 im Mittelfeld. Das entspricht bei einer Einwohnerzahl von 239 866 einer Gesamtverschuldung von rund 536 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2011 stieg der Schuldenberg der Landeshauptstadt demnach um mehr als 70 Millionen an.

Polizei fasst Einbrecher im Gewerbegebiet



In der Nacht zu gestern brachen drei Männer in einen Gewerbebetrieb in Wellsee ein, stahlen einen Tresor und flüchteten in einem Audi. Ein Zeuge alarmierte sofort die Polizei, die den Fluchtwagen kurze Zeit später stoppen und das Trio festnehmen konnte. Bei anschließenden Durchsuchungen der Wohnungen der zwei 25- und des 26-Jährigen stellten die Einsatzkräfte Beweismittel sicher. Ob die Drei möglicherweise für weitere Einbruchstaten in Frage kommen, bleibt zu klären. Die Ermittlungen der Kripo dauern an. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die zwei Kieler und der Preetzer wieder entlassen. Sie müssen sich wegen besonders schwerem Diebstahl verantworten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen