Kieler Werft : 430 Millionen Euro: Probefahrt der ersten neuen isrealischen Korvette

Avatar_shz von 10. März 2020, 11:38 Uhr

shz+ Logo
Die Korvette soll unter anderem zum Schutz von Erdgasplattformen im Mittelmeer eingesetzt werden.

Die Korvette soll unter anderem zum Schutz von Erdgasplattformen im Mittelmeer eingesetzt werden.

Die Korvette soll bereits 2021 ihren Dienst für Israel antreten. Deutschland übernimmt 115 Millionen Euro der Baukosten.

Kiel | Im Innenhafen der Kieler Förde legte zum ersten Mal die erste neu gebaute isrealische Korvette von der Pier der Kieler Bauwerft German Naval Yards ab und steuerte zur ersten Erprobungsfahrt auf die offene Ostsee. Durch ihren starken Antrieb dauerte der Ablegeprozess der 89 Meter langen und 13 Meter breiten Korvette am frühen Morgen nicht mehr als zwei ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen