zur Navigation springen

Rastorf : 18-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B202

vom

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 202 zwischen Rastorf (Kreis Plön) und dem Rastorfer Kreuz: Ein Autofahrer verunglückt tödlich. Das Rastorfer Kreuz ist komplett gesperrt.

shz.de von
erstellt am 29.Apr.2014 | 16:03 Uhr

Rastorf | Am Dienstagnachmittag kam es gegen 14 Uhr auf der B 202 zwischen Rastorf und dem Rastorfer Kreuz zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Der mit 25 Tonnen Klärschlamm beladene Lkw fuhr auf der B202 aus Schwentinental kommend, als ihm in Höhe Rastorf das Auto eines 18-Jährigen aus bisher unerklärten Gründen auf seiner Spur entgegen kam. Trotz sofortiger Vollbremsung konnte der Fahrer des Lkw den Frontalzusammenstoß mit dem Pkw nicht mehr verhindern.

Bei dem Zusammenstoß wurden der 18-jährige Fahrer und seine 15-jährige Beifahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Freiwillige Feuerwehr Preetz geborgen werden. Der Fahrer wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort seinen starb. Die Beifahrerin wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Uniklinik Kiel verbracht. Der Fahrer des Lkw blieb unverletzt, jedoch kippte der Lkw durch den Unfall auf die Seite und verlor einen Großteil seiner Ladung. Nach Untersuchung durch die Wasserbehörde wurde der Klärschlamm als unbedenklich eingestuft und konnte ohne Probleme aufgenommen und umgeladen werden.

Aufgrund der umfangreichen Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die B202 in diesem Bereich fünf Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde weiträumig umgeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert