Bad Segeberg : Junger Autofahrer liefert sich rasante Verfolgungsjagd mit Polizei

Der 24-Jährige war betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs.

shz.de von
06. März 2017, 17:27 Uhr

Bad Segeberg | Ein 24-Jähriger hat auf seiner Fahrt von Elmshorn nach Horst mehrere Verkehrsverstöße begangen. Der Polizei fiel der junge Autofahrer nach den Angaben bei einem Wendemanöver in der Nähe einer Elmshorner Brücke auf, woraufhin er mit rund 100 km/h durch eine Tempo-30-Zone flüchtete.

Daraufhin habe ihn der Streifenwagen mit Blaulicht und Martinshorn verfolgt, doch ignorierte der Fahrer dies. Auf seiner Fahrt habe er zudem eine rote Ampel überfahren und sei in einer Linkskurve auf der Gegenfahrbahn gefahren.

Als er schließlich auf einem Grundstück aus dem Wagen sprang, habe ihn ein Polizist stellen können. Der 24-Jährige sei betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen. Zudem solle eine Blutprobe noch zeigen, ob er auch Drogen genommen hatte.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert