Hamburg-Bramfeld : Zwölfjähriger rennt bei Rot über die Straße und wird von Pkw erfasst

Der Junge wollte einen Bus erreichen und achtete vermutlich nicht auf den Verkehr. Er wird schwer verletzt.

Avatar_shz von
11. November 2018, 08:32 Uhr

Hamburg | Ein zwölf Jahre alter Junge ist im Hamburger Stadtteil Bramfeld trotz roter Ampel über eine Straße gelaufen und schwer verletzt worden. Der Polizei zufolge hatte der Junge am Samstagmittag einen Linienbus auf der anderen Straßenseite erreichen wollen, als er auf die Straße rannte.

Eine 50-jährige Frau konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste ihn mit ihrem Auto. Der Zwölfjährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und blieb unmittelbar neben dem Linienbus liegen, wie ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen sagte. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen