Hamburg-Altona : Zwei Übergriffe auf Frauen in zwei Tagen: Polizei sucht Zeugen

Die Täterbeschreibungen sind unterschiedlich, doch Tatort und -hergang ähnlich. Die Polizei prüft einen Zusammenhang.

Avatar_shz von
01. Dezember 2019, 15:12 Uhr

Hamburg | In Hamburg-Altona wurden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei junge Frauen angegriffen. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der erste Übergriff am frühen Samstagmorgen in der Königsstraße. Dort ging eine 20-Jährige zu Fuß von der Reeperbahn in Richtung Altona, als sie ein Unbekannter von hinten attackierte und an den Haaren zu sich herumzog. Der Mann soll versucht haben, sexuelle Handlungen an der Frau vorzunehmen. Als diese um Hilfe schrie, ließ der Angreifer von ihr ab und flüchtete in Richtung Holstenstraße.

Die 20-Jährige beschreibt den Täter wie folgt:

  • etwa 20 bis 30 Jahre alt
  • 1,70 bis 1,75 Meter groß
  • sportliche Figur
  • dunkle Haare, oben länger als an den Seiten
  • gepflegter Vollbart
  • mit einer dunklen Hose und einer dunkelblauen Trainingsjacke mit dem Emblem des Fußballvereins Paris Saint-Germain

Eine zweite Frau wurde am frühen Sonntagmorgen um 3.24 Uhr in der Sägemühlenstraße angegriffen. Der bislang unbekannte Täter attackierte die 27-Jährige von hinten und schlug ihr ins Gesicht. Da ein Zeuge auf das Geschehen aufmerksam wurde, floh der Täter über den Olbersweg in Richtung eines Parks.

Dieser Täter wird wie folgt beschrieben:

  • heller Hauttyp
  • etwa 1,70 Meter groß
  • normale bis kräftige Figur
  • rötliches Haar
  • Dreitagebart

Spezialisten der Fachdienststelle für Sexualdelikte prüfen nun, ob trotz der unterschiedlichen Täterbeschreibungen ein Zusammenhang zwischen den zwei Übergriffen besteht. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286 56789 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert