zur Navigation springen

Ballindamm in Hamburg : Zwei Taxis stoßen zusammen - Fahrgast stirbt

vom

Bei dem Unfall gab es zudem drei Schwerverletzte. Das eine der beiden Taxis war gestohlen.

shz.de von
erstellt am 04.Mai.2017 | 15:24 Uhr

Hamburg | Auf der Flucht vor der Polizei ist ein Dieb in Hamburg mit einem gestohlenen Taxi frontal gegen ein anderes Taxi gerast. Bei dem Zusammenstoß in der Innenstadt starb am frühen Donnerstag ein Fahrgast, der sich gerade von einem Lokal hatte abholen lassen. Drei weitere Männer wurden schwer verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte.

Polizeisprecher Timo Zill erklärt, was passiert ist:

Die Polizei habe Ermittlungen gegen den 24-jährigen mutmaßlichen Unfallfahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und der fahrlässigen Körperverletzung sowie des Verdachts des Diebstahls aufgenommen, sagte ein Sprecher.

Den Angaben zufolge hatte ein Polizeibeamter, der gerade nicht im Dienst war, am frühen Donnerstagmorgen im Stadtteil Barmbek ein Taxi bemerkt, das ohne Licht fuhr. Zudem habe der Fahrer unsicher gewirkt. Der Polizist verständigte über Notruf die Kollegen, die schnell die Verfolgung aufnahm. Der Fahrer sei dann in Richtung Innenstadt gerast, wo er am Ballindamm direkt an der Binnenalster mit einem Großraumtaxi kollidierte, in dem sich der 57-jährige Fahrer und zwei Passagiere befanden.

Nach Angaben eines Sprechers des betroffenen Taxi-Unternehmens war das Großraumtaxi gerade erst zu einem Lokal am Ballindamm gerufen worden und hatte nach 4 Uhr die zwei Passagiere aufgenommen. Das gestohlene Taxi sei am Vorabend um 22.00 Uhr im Stadtteil Barmbek abgestellt worden und dann in der Nacht verschwunden.

<p>Mitarbeiter der Polizei nehmen am Ballindamm 3D-Aufnahmen von einem Unfallort auf.</p>

Mitarbeiter der Polizei nehmen am Ballindamm 3D-Aufnahmen von einem Unfallort auf.

Foto: dpa
 

Den zahlreichen Polizisten und Feuerwehrleuten am Unfallort bot sich ein Bild des Schreckens. Die beiden zerstörten Autos standen quer auf der Straße an der Binnenalster. Bei dem gestohlenen Taxi musste die Feuerwehr das Dach abschneiden, um den Insassen zu befreien, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Bei dem Großraumtaxi war die Front stark beschädigt.

Der Ballindamm an der Binnenalster, wo sich der Unfall ereignete, wurde am Morgen in beide Richtungen vorübergehend gesperrt. Mitarbeiter der Polizei machten am Unfallort 3D-Aufnahmen für ihre Ermittlungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert