zur Navigation springen

Festnahme und Flucht : Zwei Taxifahrer in Hamburg überfallen

vom

In Poppenbüttel versuchte ein 31-Jähriger einen Taxifahrer während der Fahrt auszurauben. Bei einem weiteren Überfall in der Neustadt bedrohte ein Mann den Fahrer mit einer Pistole.

shz.de von
erstellt am 18.Apr.2014 | 13:44 Uhr

Hamburg | Zwei 57 und 42 Jahre alte Taxifahrer sind in Hamburg überfallen worden. Ein 31 Jahre alter Mann wurde vorläufig festgenommen, zwei weitere Täter sind flüchtig, teilte die Polizei am Freitag mit. Beim ersten Überfall am Donnerstagabend versuchte ein 31 Jahre alter betrunkener Mann den 57-jährigen Taxifahrer während der Fahrt im Stadtteil Poppenbüttel auszurauben. Der Fahrer stoppte das Auto und konnte den Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Ein Atemalkoholtest beim Täter ergab einen Wert von 2,69 Promille. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Der Taxifahrer wurde durch den Angriff leicht verletzt.

Beim zweiten Überfall in der Neustadt am Freitagmorgen forderten zwei Männer einen 42 Jahre alten Taxifahrer zum Anhalten auf. Einer der Täter bedrohte ihn mit einer Pistole und verlangte dessen Geld. Der Taxifahrer verweigerte die Herausgabe des Geldes, drückte stattdessen den Alarmknopf des Taxis. Die Täter flüchteten daraufhin ohne Beute.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert