zur Navigation springen

Unfall im dichten Nebel : Zwei Schwerverletzte auf der A1: Auto fährt unter Sattelauflieger

vom

Dichter Nebel führt auf der A1 zu einem schweren Unfall. Ein Pkw fährt unter einen bremsenden Lkw.

shz.de von
erstellt am 22.Nov.2014 | 09:34 Uhr

Hamburg | Am Freitagabend gegen 18.45 Uhr kam es auf der A1 in Höhe der Abfahrt Moorfleet zu einem schweren Verkehrsunfall im dichten Nebel. Der Fahrer eines Lkw bremste vermutlich aufgrund des immer dichter währenden Nebels ab. Die Sichtweite lag zum Unfallzeitpunkt teilweise weit unter 50 Meter. Der Fahrer eines Pkw mit Kleinanhänger erkannte die Situation vermutlich zu spät und fuhr unter den Sattelauflieger. Durch den Aufprall schob sich der Pkw-Anhänger von hinten in den Kleinwagen und sorgte dafür, dass das Auto tief unter den Lkw-Anhänger gedrückt wurde.

Die beiden Insassen des Kleinwagens wurden bei dem Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg brauchten 30 Minuten um beide Personen aus dem völlig zerstörten Auto zu befreien. Es bildete sich ein längerer Stau auf der A1.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen