Hamburg : Zwei Messervorfälle

Ein Mann stieg mit einem Messer in die S-Bahn. Er verletzte jedoch niemanden und wurde festgenommen.

shz.de von
23. Juli 2018, 19:07 Uhr

Hamburg | Mit einem Messer in der Hand hat ein Mann am Montag in der Ausländerbehörde in Hamburg-Hamm gedroht. Er konnte widerstandslos festgenommen werden, wie eine Polizeisprecherin mitteilte. Warum der Mann gedroht hatte, blieb zunächst unklar.

Nur etwas später löste ein Mann ebenfalls mit einem Messer in der Hand am S-Bahnhof Stadthausbrücke einen Polizeieinsatz aus, als er in die Bahn stieg. Er habe niemanden angegriffen, hieß es. Mehrere Streifenwagen der Polizei und der Bundespolizei waren anschließend an der Fahndung beteiligt. Beamte nahmen den Mann in der Nähe der Haltestelle Jungfernstieg in Gewahrsam. Die Polizei ging von psychischen Problemen aus, genaue Hintergründe waren noch unklar.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert