Altona und Lurup : Zwei Busunfälle an einem Tag: 19 Verletzte in Hamburg

Insgesamt 19 Menschen wurden am Montag bei Busunfällen in der Hansestadt verletzt. Drei davon schwer.

Avatar_shz von
02. Juni 2015, 08:22 Uhr

Hamburg | Zwei Busunfälle an einem Tag: Elf Menschen sind am Montagabend bei einem Zusammenstoß zwischen einem Linienbus und einem Auto in Hamburg leicht verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren die beiden Fahrzeuge kollidiert, als eine 33-jährige Autofahrerin im Stadtteil Altona nach links abbiegen wollte. Der entgegenkommende Bus rammte den Wagen der Frau, der gegen ein weiteres Fahrzeug geschleudert wurde.

Die Frau, der 35-jährige Busfahrer sowie neun Fahrgäste wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden. Zunächst war lediglich von insgesamt neun Verletzten bei dem Unfall die Rede gewesen, der zu größeren Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr geführt hatte.

Bereits am Montagvormittag waren bei einem Verkehrsunfall mit einem Linienbus im Hamburger Stadtteil Lurup acht Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war ein 50 Jahre alter Mann mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten und frontal mit dem Bus zusammengestoßen.

Die Feuerwehr musste den 50-Jährigen aus seinem Auto befreien. Er kam mit schweren Beinverletzungen ins Krankenhaus. Der 48 Jahre alte Busfahrer sowie sechs seiner Fahrgäste wurden ebenfalls verletzt. Zwei 66 und 79 Jahre alte Frauen erlitten schwere Verletzungen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

Mehr dazu hier.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert