zur Navigation springen

Hamburg-Bramfeld : Zusteller soll Pakete geplündert haben

vom

Auffällig viele Lieferungen kamen leer oder gar nicht an. Vor allem an Handys soll sich der junge Mann bedient haben.

shz.de von
erstellt am 23.Okt.2017 | 15:51 Uhr

Hamburg | Ein 23-Jähriger Zusteller soll in Hamburg-Bramfeld mehrere Pakete geöffnet und deren Inhalt gestohlen haben. Zum Großteil seien Handys und andere Elektrogeräte verschwunden, teilte die Polizei am Montag mit. Bereits am Donnerstag sei der mutmaßliche Täter festgenommen worden, nachdem man festgestellt habe, dass sich Kunden besonders häufig über fehlende Pakete oder fehlenden Inhalt beschwert hatten, die der junge Mann hätte ausliefern sollen.

Bei der Durchsuchung des Lieferwagens des jungen Mannes wurden laut Polizei Handys gefunden, die vermutlich aus den geöffneten Paketen stammten. Zudem sei der mutmaßliche Täter momentan nicht im Besitz eines Führerscheins. Über die genaue Anzahl der geplünderten Pakete konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Mittlerweile befindet sich der 23-Jährige laut Polizei wieder auf freiem Fuß.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert