zur Navigation springen

Hamburg : Zuschauer nach Fußball-Spiel niedergestochen

vom

Ein Mann wurde durch einen Messerstich an der Lunge schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter wurde gefasst.

shz.de von
erstellt am 05.Apr.2017 | 19:51 Uhr

Hamburg | Zuschauer eines Amateur-Fußballspiels in Hamburg haben sich eine blutige Auseinandersetzung geliefert. Ein 50-jähriger Vater soll nach dem A-Jugend-Spiel im Stadtteil Billstedt auf einen 48 Jahre alten Mann eingestochen haben, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch. Durch den Stich in den Rücken wurde der Mann an der Lunge verletzt. Er wurde notoperiert und ist seither außer Lebensgefahr.

Auch der 14-jährige Sohn des mutmaßlichen Täters soll an der Attacke auf einem Parkplatz vor dem Stadion beteiligt gewesen sein. Die Polizei vermutet, dass die Männer verfeindeten Nationalitäten angehört haben könnten. Der mutmaßliche Täter stammt aus dem Kosovo. Gegen ihn soll Haftbefehl erlassen werden, die Mordkommission ermittelt.

Nachdem Zeugen des Angriffs die Polizei alarmiert hatten, waren die zwei Tatverdächtigen zunächst geflohen. Die Polizei fahndete mit einem Hubschrauber, acht Streifenwagen sowie einem Hund nach ihnen. Polizisten stellten die beiden schließlich an ihrem Wohnhaus.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen