Flughafen Hamburg : Zoll beschlagnahmt riesige Mengen an Dopingmitteln und Potenzpillen

Erst entdecken die Beamten 600 Ampullen Testosteron, später bei einer Wohnungs-Durchsuchung 3000 Potenztabletten.

shz.de von
16. November 2015, 13:29 Uhr

Hamburg | Mehr als 600 Ampullen des Dopingmittels Testosteron haben Zollbeamte auf dem Hamburger Flughafen bei einem Mann beschlagnahmt. Bei einer anschließenden Durchsuchung seiner Wohnung entdeckten die Fahnder zudem 3000 Potenzpillen, teilte das Hauptzollamt Itzehoe am Montag mit.

Mit Hilfe des Dopingmittels Testosteron können Athleten sich schneller erholen. Außerdem können sie euphorisch oder aggressiv werden. Mögliche Nebenwirkungen sind unter anderem Leberschäden, Herzrhythmusstörungen und Akne.

Der 37 Jahre alte Mann war bereits im Oktober aus dem Iran eingereist. Zu seiner Nationalität machte das Zollamt keine Angaben. Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Itzehoe und des Zollfahndungsamtes Hamburg wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz dauern an.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert