Schöneberger Strasse Hamburg : Zeugen gesucht: Ein Verletzter nach Schießerei in Hamburger Parkgelände

In einem Park in Hamburg-Rahlstedt wurde eine Person durch einen Schuss verletzt. Hintergründe sind noch nicht bekannt.

Avatar_shz von
23. Mai 2019, 06:37 Uhr

Hamburg | In Hamburg-Rahlstedt kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag zu einem versuchten Tötungsdelikt. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ging ein 36-jähriger Mann mit seiner Freundin durch die Grünanlage, die durch die Schöneberger Straße getrennt wird. Als sie sich im Bereich des Gemeindezentrums „Haus am See“ befanden, kam ihnen eine männliche Person entgegen und sprach den Mann an.

In einem Gespräch auf Albanisch forderte der Täter die weibliche Begleitung vom Täter auf, sich auf den Boden zu legen und das Gesicht abzuwenden.Daraufhin erfolgte ein Schuss, der den 36-Jährigen im Schulterbereich traf. Nach medizinischer Behandlung ist der Mann nicht mehr in Lebensgefahr.

Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Die bisherigen Ermittlungen der Mordkommission führten bisher noch nicht zur Aufklärung der Tat und deren Hintergründen. Die Ermittler gehen davon aus, dass sich die Tatbeteiligten kennen.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu den beteiligten Personen machen können, werden daher gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 bei der Polizei Hamburg oder einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert



Nachrichtenticker